Das „Sportgerät“

 

Eine Flinte ist, wie im Gesetz definiert, ein Gewehr mit glatten Läufen, aus dem mit Schrot geschossen wird. Die hier gebräuchlichsten sind sog. „Bockdoppelflinten“, bei der zwei Läufe übereinander angeordnet sind, dem Schützen also zwei Schuss zur Verfügung stehen.

 

Die meisten Parcours-Schützen verwenden Flinten im Kaliber 12, seltener die Kaliber 16 oder 20.